• Jetzt anmelden. Es dauert nur 2 Minuten und ist kostenlos!

Eure Computer

18 April 2009
917
8
0
Kurpfalz
78.42.126.57
Futijus Siemens Scaleo

2 mal Intel Pentium Duo Core 2,2GHz

2GiB RAM, (man braucht nur unter Windows mehr, mit Ubuntu aktuell 34 Firefoxtabbs, 1 Terminal & Instanz-messenger belegt er grad mal 270 MiB)

NVIDIA Geforce 9600 GE

2 DVD Laufwerke



Hama Maus + Tastatur

Futijus Siemens 17 Zoll Bügelbrettschirm


MfG
 

vitus37

Senior HTML'ler
31 Oktober 2009
2.317
29
48
~/www
Habe n Acer Aspire 7720G
Mag das Gerät recht gern, bin soweit inzwischen sehr zufrieden damit.
Was mich dran gestört hat war die BIOS-Version die Standardmäßig drauf war. Die konnte man direkt in die Tonne kloppen. Damit ist nichts gescheid gelaufen, nach Update war aber alles supi :D

Daten:
Intel Core Due T5750 2GHz 667 MHz FSB etc...
NVIDEA GeForce 9500GS
4GB RAM
500GB dual HDD
etc...
Bildschrim is 17" (1440*900)
 

freak131

Neues Mitglied
6 Juli 2006
1.164
8
0
2GiB RAM, (man braucht nur unter Windows mehr, mit Ubuntu aktuell 34 Firefoxtabbs, 1 Terminal & Instanz-messenger belegt er grad mal 270 MiB)
Linux lagert wenn es kann sogar mehr aus als Windows :roll:

selbst das Firefox mit 34 Tabs weniger als 270 MB Ram beanspricht halte ich für fraglich.


Mein Rechner nimmt sich immer knapp 1.5 GB Ram, desto mehr ram du hast, desto mehr nimmt sich das System und desto weniger muss es swappen. eine Auslagerungsdatei zu deaktivieren würde ich erst ab 16GB bei desktopnutzung empfehlen.
 
S

sysop

Guest
nun ist ram nutzung nicht gleich swap nutzung. ich habe massiven ram verbrauch, aber 0% swap nutzung und das schon von je her.
linux nutzt den ram komplett aus, was zum laden von programmen ja auch bedeutend schneller ist. installiert man sich preload, registriert linux auch, welche programme am häufigsten gebraucht werden und läd die zuerst mal in den ram.
 

freak131

Neues Mitglied
6 Juli 2006
1.164
8
0
Ram ist nun wirklich nicht teuer, alleine um mal eine VM nebenbei laufen zu haben sollte man genug Ram haben.

Ein Testserver sollte ab einer gewissen Projektgröße (oder Projektqualität) identisch aussehen wie der Liveserver.

Wenn man dann nebenher mal nen Server 2008 oder ähnliches startet kommt man mit 2GB unters linux und unter windows nicht wirklich weit.
 
18 April 2009
917
8
0
Kurpfalz
78.42.126.57
linux nutzt den ram komplett aus, was zum laden von programmen ja auch bedeutend schneller ist. installiert man sich preload, registriert linux auch, welche programme am häufigsten gebraucht werden und läd die zuerst mal in den ram.
Da man bei Linux alles einstellen kann und auch jede Distribution anders voreingestellt ist, kann man das so allgemein nicht sagen.
Fakt ist allerdings, das man bei Linux wirklich alles einstellen kann und falls nicht lohnt sich das umprogrammieren, da man ja den Quellcode kriegt...

Wenn man dann nebenher mal nen Server 2008 oder ähnliches startet kommt man mit 2GB unters linux und unter windows nicht wirklich weit.
Du brauchst eben die richtigen Programme, da gibt es unter Linux eine rießige Vielfalt.

Was meinst du mit Server 2008? etwa das System von Windows?

Falls du ein Programm meinst zum ertesten von dynamischen Seiten, kann ich dir unter Linux lighttpd empfehlen.



MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

steev

Neues Mitglied
25 September 2009
6
0
0
So, nun mal zu meinem System. Ist jetzt auch schon wieder knapp ein Jahr alt.

Intel Core i7 920
3GB DDR3 RAM
Gigabyte EX58-UD5
Nvidia GeForce 9800GTX+
1 Terabyte HDD
Windows 7 Ultimate
2x LG 24'' Monitor
Maus und Tastatur: Logitech MX3200

Um ein bisschen was in Sachen Netzwerktechnik zu lernen habe ich mir vor Kurzem einen Server (HP ProLiant DL360) angeschafft. Derzeit versuche ich damit ein kleines Heimnetzwerk aufzubauen.
Außerdem ist bei mir noch ein Netbook (Medion Akoya Mini E1210) im Einsatz.
 

hansi3000

Neues Mitglied
10 Februar 2010
228
1
0
So, nun mal zu meinem System. Ist jetzt auch schon wieder knapp ein Jahr alt.

Intel Core i7 920

3GB DDR3 RAM
Gigabyte EX58-UD5
Nvidia GeForce 9800GTX+
1 Terabyte HDD
Windows 7 Ultimate
2x LG 24'' Monitor
Maus und Tastatur: Logitech MX3200

Um ein bisschen was in Sachen Netzwerktechnik zu lernen habe ich mir vor Kurzem einen Server (HP ProLiant DL360) angeschafft. Derzeit versuche ich damit ein kleines Heimnetzwerk aufzubauen.
Außerdem ist bei mir noch ein Netbook (Medion Akoya Mini E1210) im Einsatz.
Na bei dem System tust dumir aber leid :mrgreen:
 

Alshain

Neues Mitglied
29 Juli 2010
38
0
0
Windows 7 x64
Core2Quad Q9450
Asus P5Q
6GB 1066MhZ DDR2-Ram
MSI GTX-275 Twin Frozr
4192GB (500, 2x 1TB, 2TB)
22" + 30" (HP LP3065)
 

m9898

Neues Mitglied
26 Dezember 2010
3
0
0
Notebook: Sony Vaio CS21Z
Desktop PC:
CPU: Intel Pentium4 3.5 GHZ
Graffik: Reden wir mal besser nicht drüber...
CD, CD RW laufwerk: Medion, 9 Jahre alt.
Festplatte: 200 GB IDE, Medion, 9 Jahre alt.
Mainboard: Medion, 10 Jahre alt
Ram: 512 MB SD
Betriebssystem: Windows XP Home Edition
Monitor: Medion, 8 Jahre alt, LCD, 19´´

Also, meinen Desktop PC kann wohl niemand mehr unterbieten...
 
2 Januar 2007
974
2
18
Aschaffenburg
thetimmaeh.com
Kleines Update für mein System:

Prozessor: Intel Core Duo E4800 (2x3 GHz)
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3 RAM
Festplatte: 1x 2 TB intern, 1x 1,5 TB intern & 1x 2 TB extern
Betriebssystem: Windows 7 Ultimate 32bit
alle weiteren Sachen brauch ich nicht zu nennen, schrott ^^

Und dann noch meinen iMac 27":
Prozessor: Intel Core i3 (3,2 GHz)
Arbeitsspeicher: 4 GB (will ich noch aufrüsten)
Naja, die Konfig seht ihr ja auf der Apple Produktseite xD
 
Top Bottom