Machen Foren noch Sinn?

  • Jetzt anmelden. Es dauert nur 2 Minuten und ist kostenlos!

m.scatello

Senior HTML'ler
15 Februar 2017
1.445
178
63
So langsam aber sicher glaube ich, man sollte Foren schließen, das macht doch alles keinen Sinn mehr.

Ein Beispiel: https://www.html.de/threads/cookie-wird-nicht-gesetzt.58586/

Da ist jemand 9 Jahre in diesem Forum angemeldet, hat über 1700 Beiträge geschrieben und ist trotzdem nicht in der Lage, google zu bemühen. Zumal diese Frage zig Millionen Treffer bei google liefert. Auch in jedem PHP-Forum findet man endlos viele Hinweise.

Und das ist nur ein Beispiel von vielen. Ich finde es erschreckend, wie faul und bequem einige Leute sind und auf Kosten anderer ihrer Probleme lösen lassen. Auch diese "wer macht mir mal" Mentalität geht mir nur noch auf den berühmten S.... Da fehlt häufig auch ganz einfach der Ehrgeiz, sich mit einem Problem intensiv zu beschäftigen.

Das sind für mich echte Gründe, warum man viele Foren eigentlich schließen sollte, denn Faulheit zu unterstützen kann ja nicht der Sinn von Foren sein. :mad::mad::mad:

Gruß
M.Scatello
 
Werbung:

Aaron3219

Senior HTML'ler
6 Oktober 2015
1.151
237
63
19
Naja Foren schließen scheint mir dann doch eher Übertrieben :D, es gibt ja auch einige gute Fragen, aber ich stimme dir bei vielen Punkten definitiv zu...
Es würde mich brennend mal interessieren, wie das Forum wohl sein würde, wenn wir bei allen Fragen, die aus Faulheit gestellt werden, einfach mal auf Google verweisen. Was würden die Admins wohl dazu sagen :wink: @Tronjer @threadi
 
Werbung:

scbawik

Senior HTML'ler
14 Juli 2011
2.552
448
83
So langsam aber sicher glaube ich, man sollte Foren schließen, das macht doch alles keinen Sinn mehr.

Ein Beispiel: https://www.html.de/threads/cookie-wird-nicht-gesetzt.58586/

Da ist jemand 9 Jahre in diesem Forum angemeldet, hat über 1700 Beiträge geschrieben und ist trotzdem nicht in der Lage, google zu bemühen. Zumal diese Frage zig Millionen Treffer bei google liefert. Auch in jedem PHP-Forum findet man endlos viele Hinweise.

Und das ist nur ein Beispiel von vielen. Ich finde es erschreckend, wie faul und bequem einige Leute sind und auf Kosten anderer ihrer Probleme lösen lassen. Auch diese "wer macht mir mal" Mentalität geht mir nur noch auf den berühmten S.... Da fehlt häufig auch ganz einfach der Ehrgeiz, sich mit einem Problem intensiv zu beschäftigen.

Das sind für mich echte Gründe, warum man viele Foren eigentlich schließen sollte, denn Faulheit zu unterstützen kann ja nicht der Sinn von Foren sein. :mad::mad::mad:

Gruß
M.Scatello

Da gibt es wohl schlimmere Beispiele.
Zudem wäre es ganz schön ruhig hier ohne die einfachen Fragen.
Ein "altes" Mitglied darf sich so etwas außerdem erlauben.

Als Frage / Antwort Plattform gibt es natürlich bessere Alternativen, allerdings nur in englisch.
Für planlose Anfänger und als Diskussionsplattform haben Foren aber durchaus ihre Daseinsberechtigung.

Für Leute wie dich mag es Zeitverschwendung sein, solche Problemchen zu lösen. Andere lernen daraus jedoch etwas.

Ich denke für manche wird es einfach Zeit weiterzuziehen und das Feld der jüngeren Generation zu überlassen.
Stack Exchange, Open Source / Github sind die Plattformen der Profis und nicht irgendwelche deutschsprachigen HTML-Foren.
 

Marv

Mitglied
6 November 2010
411
9
18
Milkyway
Ich denke da darf man den sozialen Gedanken und das Community Gefühl nicht übersehen. Jemand der viele Jahre im Forum aktiv ist und viele Fragen beantwortet hat darf sich auch mal eine leicht zu googelnde Frage erlauben. Gibt ja auch viele alte Hasen in Foren, die das trotzdem nur als Hobby machen.

Man kennt das ja: Man steht auf dem Schlauch und dann fragt man kurz seinen Liebligs-Kollegen oder eben Forum.
Bei vielen neuen Usern ist es dagegen oft die Unsicherheit, dass man sich eine direkte persönliche Antwort wünscht. Da fällt es manchmal schwer zu unterscheiden was man ruhig googlen kann oder wo man individuelle Antworten braucht.
 
  • Like
Reaktionen: scbawik

Sempervivum

Senior HTML'ler
18 Oktober 2016
2.188
432
83
68
Auch bei mir besteht nicht nur Spaß sondern auch Frust in diesen Foren, ist ja schon an anderer Stelle zur Sprache gekommen. Mit Scatello stimme ich insoweit überein, dass mich das Anspruchsdenken vieler Besucher ebenfalls frustriert - wenn man einen zielführenden Hinweis und eine Lösung postet, wird es nicht akzeptiert, wenn es nicht vollständig ready-for-copy-and-paste ist, sondern noch etwas Eigeninitiative erfordert. Auf der anderen Seite habe ich auch Verständnis, wenn jemand sich irgend einen Effekt für seine HP wünscht und sich deshalb nicht gleich zum HTML-/JS-/PHP-Entwickler ausbilden möchte und entwickle gern einen kleinen Codeschnipsel. Allerdings ist es unbefriedigend, wenn dies zum Extrem wird und fast nur noch solche Interaktionen im Forum statt finden.
Ich habe die Vermutung, dass sich hier die Zusammensetzung der Besucher nach solchen Mustern reguliert, die das Forum dominieren: Die, denen das zusagt, bleiben und andere nicht. Nur eine Vermutung, denn von denen, die sich mit Grausen abwenden, bekommt man nichts mit.
In einem anderen Forum hat sich mal ein Mitglied nach längerer Abstinenz zurück gemeldet und angekündigt, wieder aktiv mitmischen zu wollen. Nach ein paar Postings war er wieder von der Bildfläche verschwunden - warum wohl?
Unabhängig davon habe ich - wie anderswo angekündigt - die Schwerpunkte meiner Aktivitäten auf andere Felder verlagert, wo ich konstruktivere Bedingungen vorfinde und bin dabei sehr zufrieden.
 
Werbung:

threadi

Moderator
Teammitglied
Moderator
20 Oktober 2006
15.394
304
83
Leipzig
www.comedy-news.de
Auch in anderen, noch weitaus älteren Foren, kommt ab und an die Frage auf "Machen Foren noch Sinn?" Allerdings hab ich noch nie Google als Begründung gesehen, eher die vielen Social-Plattformen, wo man ebenso gut und teilweise schneller Hilfe zu bestimmten Themen bekommen kann.

Auch heißt es öfter die Zeit der Foren wäre vorbei. Ich sehe das nicht so. Foren waren, sind und bleiben ein Bestandteil des Internets auf denen man sich austauschen kann. Es gibt nunmal Millionen unterschiedliche Meinungen und Empfindungen - die einen kommen mit Foren besser zurecht, andere mit Gästebüchern, andere mit Facebook. Wir können froh sein heute so eine Vielfalt an Möglichkeiten um sich Unterstützung zu holen zu haben. Wenn ich da an die 90er denke wo man sich eher im Cafe mit dubiosen Leuten getroffen hat ..

Natürlich sieht es merkwürdig aus, wenn manche Fragen in Foren schnell per Google beantwortet werden könnten. Aber auch hier gilt es: nicht jeder ist eben so gestrickt, dass er bei Google gleich alles finden kann. Manche brauchen eben Unterstützung - und dafür sind Foren im Internet auch weiterhin ein sehr guter Anlaufpunkt.

Auch wenn es euch (wie auch mir zugegebenermaßen) manchmal seltsam vorkommt und nervt .. es ist halt so und man kann die Leute nicht ändern.
 

Tronjer

Senior HTML'ler
8 Oktober 2010
5.238
483
83
Berlin
Natürlich machen Foren Sinn. Den Großteil meiner alltäglichen Fragen beantwortet stackoverflow. Ohne dass ich selber fragen müsste - weil das garantiert schon mal jemand vor mir getan hat.

html.de erfüllt durchaus seinen Zweck als Plattform für Einsteiger, die ihre ersten Schritte in HTML und CSS wagen. Denen geht zumeist noch die Fähigkeit ab, sich die notwendigen Quellen mittels Google selbständig zusammenzusuchen. Diejenigen, die sich professionalisieren, ziehen dann irgendwann weiter.
 
Werbung:
Werbung: