Programmieren in einer Schule oder in einem Kurs lernen?

  • Jetzt anmelden. Es dauert nur 2 Minuten und ist kostenlos!

Habib

Neues Mitglied
20 Mai 2013
2
0
0
Hallo Forum

Wie habt ihr das Web Design gelernt? Habt ihr euch das alles selbst beigebracht oder habt ihr ne Schule besucht??

Ich interessiere mich für den Berufszweig und würde das gerne lernen, nur weiß ich nicht genau wie ich damit anfangen soll bzw was nötig dafür ist.
Ich habe bei der IHK einen Kurs zum Webdesigner gefunden der sich nicht schlecht anhört für meine Anfängerohren.
IHK-BildungsZentrum - Medientechnik/Printtechnik/Zertifikatslehrgang - Webdesigner/in (IHK) - Offenburg

Wenn ich diesen Kurs besuche und erfolgreich abschließe, reicht das aus um erfolgreich ne Seite programmieren zu können, oder wäre das nur der Grundstein für viele andere Schritte? Das ich das alles nicht in 1 Jahr lernen kann was ich brauche ist mir klar, nur wollte ich wissen ob der Kurs das Geld wert ist oder ob es noch andere Möglichkeiten oder Anbieter gibt.

Mein jetztiger Wissensstand liegt in dem Bereich bei 0, nur als Info für euch :)

LG
 

Loerbs

Mitglied
4 April 2013
89
0
6
23
Bremerhaven
www.loerbs.de
Guten Abend!

Also ich persönlich finde es sehr schwierig, bei den ganzen Angeboten die es mittlerweile gibt, dass richtige rauszusuchen. Aber als Überlegung sollte man sich mal vor Augen führen:
"Ist es möglich, dass einem das Thema Webdesign, mit allem was dazu gehört, in 18 Monaten bei 6-10 Stunden pro Woche vermittelt wird.."

Also, ich berichte mal aus meinem "Leidensweg" ..

Ich habe vor 1 Jahr, die Berufschule IT in Bremerhaven Besucht .. Thema war HTML, CSS, PHP, SQL-Datenbanken (kein MySQL sondern auf IBExpert)
Nach dem bei mir 1 Jahr Ruhe war, habe ich durch Zufall wieder angefangen! Diesmal blieb ich am Ball, durch meinen Nebenjob bei der ManholdMedia Bremerhaven, eine Medien-Agentur in Bremerhaven, Lernen ich dann irgendwann viel schneller. Da man immer wieder mit html Codes und Datenbanken kontaktiert wurde.

Es geht sowieso kein Weg daran vorbei, sich nebenher mit den Technologien auseinanderzusetzen, der Designer muss immer auch ein kleines bißchen PHP oder sonstwas können, an JavaScript und Flash/Actionscript geht auch kein Weg vorbei. Das kann einem keine Schule oder Uni beibringen. Bei der Menge an Technologien auf dem Markt kommt es auf den Einzelnen an, was er daraus macht und ob er Hoffnung in bestimmte Bereiche legen möchte! Nichts ist so schnell-lebig wie das Internet und nur ein bißchen HTML mit CSS kann man sich auch mit einem guten Buch + SelfHTML.org beibringen. Die Quereinsteiger sind doch eh meist die Besten und Motiviertesten ;)
Viel Quatsch aber auch viel Sinnevolle Beitrage sind bei YouTube zu finden.

Vielleicht konnte ich ein wenig helfen.

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander Lörbs
 

Tronjer

Moderator
Team
Moderator
8 Oktober 2010
5.131
454
83
Berlin
Ich würde dir 100% davon abraten. 236 Stunden sind das Äquivalent zu 6 Wochen Vollzeitunterricht. Das reicht nicht mal ansatzweise aus, um einen groben Einstieg in die Grundlagen der Webentwicklung zu bekommen. Davon abgesehen sind die Kursgebühren zu hoch und die Inhalte veraltet. Wer 2013 noch Dreamwaever und Spry im Curriculum hat, dem gehört die Lizenz entzogen. ;)

Die Frage ist, was du damit machen willst. Geht es dir lediglich darum, eine einfache private Homepage zu bauen, dann kannst du dir die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse auch in jeweils einem VHS-Kurs zum Thema HTML/CSS und Photoshop aneignen oder ersatzweise zwei Videotutorials kaufen. Suchst du hingegen nach einem Schnelldurchlauf, um anschließend mit Webseiten deinen Lebensunterhalt zu verdienen, nimm dir 1 Jahr Auszeit und plane so eher 8.000,-+ Euro an Kursgebühren ein. Nach diesem Jahr bist du zwar immer noch Anfänger, hast aber zumindest Aussicht auf ein Praktikum um dort das erworbene Wissen zu vertiefen.

Falls dich der Zeit- und Geldaufwand nicht abschrecken sollte, dann schau dir das hier an:
Webmasters Europe e.V.: Ausbildung, Zertifizierung und Business Network für Web Professionals

edit: nebenbei bemerkt stammt dein Kurs nicht von der IHK, sondern von einem Unternehmen, dass ein "IHK" im Firmennamen trägt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Habib

Neues Mitglied
20 Mai 2013
2
0
0
Also für den Anfang hatte ich gedacht ich programmiere meine webseiten, evt. auch für Kollegen/Vereine und wenn das gut läuft evt. auch ein wenig Geld damit verdienen. Aber das ist noch ziemlich weit weit weg :) Vllt auch für apps programmieren.

Ich dachte der "IHK" Kurs wäre das beste um sich ein gutes Grundwissen anzueignen, und außerdem hab ich was wo ich hingehen "muss". Das erhöht bei mir die Motivation ziemlich stark :)

Ich hab mich auch schon umgeschaut für die reinen Grundkurse (Html, java,....) aber irgendwie nichts richtiges gefunden.
Ich hätte auch nichts dagegen privat einen Kurs zu besuchen oder so was in der Art :)

Ich hab mir dem gedanken schon oft gespielt so was in der Richtung zu machen, nur ist bisher immer was dazwischen gekommen, glaube aber schon das mir das viel Spaß machen könnte eine Webseite ins Leben zu rufen.
Beruflich arbeite ich als Energieelektroniker und programmiere dort ab und zu verschiedene Funktionen, Programme, Benutzeroberflächen oder ähnliches, daher denke ich das das schon was für mich wäre. Obwohl das man ja nicht miteinander vergleichen kann.
 
7 Mai 2013
41
1
8
Kurse würde ich grundsätzlich nicht empfehlen. Das sind ein paar Stunden die Woche ein paar Wochen lang. Da kann man nur auf das Grundlegendste eingehen. Außerdem sind Kurse sehr teuer.

Es gibt viele gute Bücher, die das gut beschreiben, die nur ein Bruchteil kosten. Außerdem gibt es auf YouTube viele Videos, die das erklären, aber Vorsicht, da gibt es natürlich auch *** ;)

PS: Falsches Forum - bessere Wahl: Plauderecke
 

Tronjer

Moderator
Team
Moderator
8 Oktober 2010
5.131
454
83
Berlin
Das ist vom Grundgedanken her schon richtig. Leider sind die meisten Kurse ihr Geld nicht wert, und bedauerlicher Weise kann man so etwas als Anfänger schwer einschätzen.

Ich hätte aber noch einen Tipp. Das Hasso Plattner Institut der Uni Potsdam bietet ab 03.06. einen sechswöchigen, kostenlosen Kurs zum Thema Einführung in Webtechnologien an. Die HPI-Seminare bestehen aus einzelnen Online-Vorlesungen mit ca. 30 min. Dauer und lassen sich bequem abends am Rechner abrufen. Sofern man die wöchentlichen Hausaufgaben erledigt und am Ende eine Prüfung besteht, gibt es in der Regel sogar ein Zertifikat. Wäre doch genau das Richtige für dich.

https://openhpi.de/courses?group=future
 
Werbung:

Latest posts