DSGVO - Alles halb so wild?

  • Jetzt anmelden. Es dauert nur 2 Minuten und ist kostenlos!

scbawik

Senior HTML'ler
14 Juli 2011
2.477
434
83
#1
Habe mich bisher gesträubt mich mit dem dämlichen Datenschutz auseinanderzusetzen.
Wird jetzt aber wohl langsam Zeit, da die Abmahnwelle spätestens im Juni starten wird.

Soweit ich jetzt aber alles verstanden habe, muss man sich als KMU eigentlich im Vorfeld keine große Arbeit antun?

Sprich, wenn eine Anfrage auf Löschung bzw. Datenübermittlung kommt, muss man dieser halt innerhalb einer bestimmten Frist nachkommen.

Andererseits, in einem Fall wie zB html.de, welches ausschließlich aus Fremddaten besteht.
Könnte ich jetzt aufgrund der DSGVO die Löschung aller meiner Beiträge, Konversationen, Accounts etc. fordern?
Oder auch alle meine Daten in einem "gängigen Format" fordern (JSON, XML, CSV)?

Hat sich schon jemand genauer damit auseinandergesetzt?
Und spart euch bitte die "kontaktier einen Anwalt"-Posts!