Suche ein Programm zum Erstellen einer HTML-Seite

  • Jetzt anmelden. Es dauert nur 2 Minuten und ist kostenlos!

Werbung

Jetzt auf elektrisches Fahren umstellen, Umwelt schonen und 1.500km kostenlosen Strom von Tesla bekommen. https://ts.la/carsten15473.

heusmich

Neues Mitglied
11 Juni 2019
2
0
1
37
Hallo zusammen,

ich bin neu im Bereich HTML, CSS & Co. und habe deshalb noch keine große Erfahrung damit. Im Internet habe ich mir schon etwas den Aufbau bzw. die Schritte zur Erstellung von HTML-Seiten angeschaut, finde das allerdings ziemlich schwierig, da es so viele verschiedene Befehle, Begriffe etc. gibt.

Deshalb bin ich momentan auf der Suche nach einem Programm, mit dem man auf relativ einfache Weise HTML-Seiten erstellen kann. Ich möchte vermeiden, den ganzen Code einer Seite manuell erstellen zu müssen. Über dieses Programm sollte man z.B. einfach den Text eingeben, ihn markieren und anschließend formatieren können, Grafiken einfügen, ein Forum einbinden, ein Registrierungsformular erstellen, usw.
Das Programm erstellt dann im Hintergrund den HTML-Code, man kann die Seite dann abspeichern und z.B. in den Webspace hochladen.

Kennt einer von euch ein Programm, das relativ einfach in der Bedienung ist, einem HTML-Neuling dadurch aber trotzdem hilft, eine HTML-Seite zu erstellen?
Wenn möglich kostenlos, wäre aber auch nicht abgeneigt, für ein gutes Programm ein paar Euronen abzudrücken...
;-)

Mf'G

heusmich
 

MrMurphy

Senior HTML'ler
28 Juli 2009
1.492
218
63
Schlechte Nachricht: So ein Programm gibt es nicht.

Es gibt einige Programme, die aber nur schlechten HTML-Code mit Texten und Bildern erzeugen können. Entsprechend sind die meisten spätestens mit Aufkommen von Tablets und Smartphones (Erfordernis von Responsive Design) vom Markt verschwunden.

Bei Foren, Registrierungsformularen, Gästebüchern hört es aber meist schon komplett auf.

Am ehesten sind noch Content-Management-Systeme (CMS) zu empfehlen, die dann einmalig von einem Profi nach Absprache eingerichet werden sollten. Dann braucht sich der Anwendung nur noch um die Inhalte zu kümmern. Dazu gehören WordPress, Joomla, Typo3, Drupal und andere. Die sind in der Regel kostenlos.
 
Zuletzt bearbeitet:

heusmich

Neues Mitglied
11 Juni 2019
2
0
1
37
Hi,

danke erstmal für die Rückmeldung.
WordPress kenne ich und meine aktuelle Seite läuft auch darüber. Dort habe ich auch eine Registrierungs- bzw. Anmeldefunktion eingebaut, auf die aber scheinbar seit einiger Zeit Brute-Force-Angriffe stattfinden.
Ich habe ein Plugin installiert, das mir bei jedem fehlgeschlagenen Loginversuch eine E-Mail schickt. Momentan sind es so zwischen 50 und 200 E-Mails pro Tag. Da das Passwort meines Admin-Accounts allerdings sehr kryptisch und auch eine Captcha-Abfrage eingebaut ist, sehe ich momentan keine Gefahr, dass hier etwas passiert.

Nun hatte ich mir aber trotzdem überlegt, von WordPress auf HTML zu wechseln, da ich auch schon gelesen habe, das WordPress-Seiten aufgrund der großen Verbreitung gerne von Bot-Netzen angegriffen werden. Wie schon gesagt habe ich allerdings mit HTML ansich so gut wie keine Erfahrung, von daher wäre so ein Programm hilfreich gewesen.
Aber dann muss ich mir halt doch die ganze Sache nochmal genauer anschauen und auswendig lernen.

Alternativ müsste ich schauen, wie die "bösen Buben" an die Info gekommen sind, welcher Account der Admin-Account ist und ob bzw. wie man die Adresse der Anmeldung ändern kann.

MfG

heusmich
 

RobbiBerlin

Neues Mitglied
5 Juni 2019
4
0
1
58
Ich würde Dir Dreamweaver vorschlagen, obwohl das auch nicht optimal ist. Ich arbeite seit zehn Jahren damit und es hat die tolle Möglichkeit, dass Du Code und den Editor gleichzeitig siehst. So lernst Du auch schneller.
Allerdings ist es recht teuer und Du kriegst es nur im Abo: https://is.gd/Y7gHL2
Alte Versionen findest Du noch bei eBay, die sind dann auch kein Abo.
 

Sentence

Aktives Mitglied
30 Juni 2011
470
46
28
Moin,
Nein, nein und nochmal nein! Dreamweaver ist genauso schlecht wie alle anderen Programme und liefert einen miesen HTML-Code....
das HTML einer WordPress Seite ist auch nicht besser :wink:
Wenn er einen WYSIWYG Editor haben will, dann soll er einen nehmen. Warum muss in deutschen Foren immer alles schlecht geredet werden, wenn jemand eine Frage stellt, anstatt konkret mal zu helfen?

@heusmich
WYSIWYG Editoren sind auch nicht einfach so erlernt. Wenn du dir die Mühe machst, dich in Dreamweaver oder besser BlueGriffon einarbeitest, kannst du HTML auch gleich richtig lernen und einen Code Editor wie VS-Code oder Brackets oder dergleichen nutzen.
Wenn es ein vernünftiges CMS sein soll, so kann ich dir OctoberCMS empfehlen. Das ist aber kein Clickibunti CMS wie WordPress, sondern erfordert auch zu lernen.
Zum Lernen von HTML kannst du Tutorials wie z.B. von Codecademy nutzen.

MfG
 

scbawik

Senior HTML'ler
14 Juli 2011
2.538
448
83
Dann werfe ich gleich noch wix/jimdo in den Raum.
mMn. die beste Möglichkeit, wenn man sich nicht mit der Thematik auseinandersetzen will.
 
Werbung: