Anmelde-URLs der wichtigsten Suchmaschinen

  • Jetzt anmelden. Es dauert nur 2 Minuten und ist kostenlos!
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

FoXMorayn

Guest
kleiner hinnweis:

suchmaschinen haben crawler, die neue seiten finden!
wenn man sich per hand einträgt könnte dies dazu führen, die suchmaschine weiß, dass man sich mit seo beschäftigt.

wichtigster seo tipp: lass die suchmaschinen nicht merken, dass man sich mit seo beschäftigt!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
F

FoXMorayn

Guest
du bist der programmierer einer suchmaschine. jetzt kommen die ganzen seo's an und manipulieren die ergebnisse.
jetzt musst du deinen crawlern usw. beibringen das zu erkennen.
wörter wie "lin[k]tausch" stehen z.b. im verdacht eine abwertung zu provozieren. die algorithmen sollen idr. der arbeitsweise von menschen nahe kommen, daher versuche ich auch html und css und in einklang zu bringen. was ich sehe, soll auch im code stehen.
ich lege einen großen wert darauf, nicht von programmen als seo erkannt zu werden. bisher bin ich damit sehr gut gefahren.
 

seblon

Mitglied
8 Oktober 2006
80
0
6
Kreis Paderborn
www.youth-fm.de
jetzt kommen die ganzen seo's an und manipulieren die ergebnisse...
SEO zu sein ist nichts schlechtes. Im gegenteil Google begrüßt ausdrücklich wenn man ihnen hilft Seiten korrekt einzuordnen und zu indizieren.
Solange man sich an die Google-Richtlinien hält wird Google einen auch nicht abstrafen nur weil man SEO betreibt und alles andere sind in meinen Augen keine SEOs sondern Spammer und Betrüger die uns alle auf die Nerven gehen.
 

fortmann

Neues Mitglied
8 August 2009
2
0
0
Durch einen externen Link auf Deine Seite werden die Suchmaschinen dich aufnehmen. Mehrere Links erhöhen das Ranking :-)
 
F

FoXMorayn

Guest
Den größten Mist den ich je von Dir gehört habe.
Und es hagelt wieder schlechtes Karma...
ich glaub wir haben 2 verschiedene vorstellungen von der bedeutung von seo.

nach meiner vorstellung versucht man mit seo auf platz 1 bei google zu kommen. unfair und mit allen tricks. links kaufen, content vortäuschen usw...

wenn google zu schnell zuviele links findet hat es den verdacht, dass man links eingekauft hat und betügen möchte. -> also nicht erwischen lassen!
googles crawler sind ein computer ein kein mensch. bis zu einem mäßigen bekanntheitsgrad muss man also nur den crawlern eine faire optimierung vorgaukeln.

wenn ich eine suchmaschine programmieren würde, würde ich jemanden dafür punkte abziehen, wenn meine programme den verdacht haben, dass jemand die absicht hat viele besucher von meiner maschine zu erhalten.
ich unterstelle einfach: wer sich mit seo beschäftigt, bietet weniger guten inhalt an. wer guten content hat wird von anderen verlinkt und hat kein seo nötig.
wir können nur vermuten ob google einen ähnlichen ansatz in seinen programmen hat. es schadet aber nicht, es einfach zu glauben.

der trend geht aber dahn keine schmutzigen tricks anzuwenden und fair seinen inhalt den suchmaschinen zu präsentieren. irgendwo hat sich jemand dafür auch nen schicken namen dafür ausgedacht, hab den aber vergessen.
 
F

FoXMorayn

Guest
lesen und verstehen....

google gibt keine tipps wie man sich bei google hochmogelt. google gibt tipps wie man den crawlern die arbeit erleichtern/ermöglichen kann.
google hat ein interesse daran, dass sich die erbenisse so gut wie möglich sind, also sollen webmaster ihren inhalt so gut wie möglich für crawler präsentieren.
 

Elroy

Senior HTML'ler
4 August 2009
1.520
31
48
www.css-spielereien.de
ich glaub wir haben 2 verschiedene vorstellungen von der bedeutung von seo.

nach meiner vorstellung versucht man mit seo auf platz 1 bei google zu kommen. unfair und mit allen tricks. links kaufen, content vortäuschen usw...

Hallo

Was SEO bedeutet sagt ja schon das Wort. Google möchte das man seine Webseite für den Google Crawler optimiert. Also betreibt man SEO.
Links kaufen, Content vortäuschen u.s.w. hat absolut nichts mit der optimierung der Webseite zu tun und ist kein SEO, auch wenn es von Firmen die solche Praktiken anbieten gerne als SEO bezeichnet wird.

Du kannst dich also ruhig als SEO zu erkennen geben, das ist nichts schlimmes.

Gruss
Elroy
 

hagent

Neues Mitglied
10 Juli 2007
118
0
0
1) 93 % aller Suchen gehen über Google. Andere Suchmaschinen sind also (fast) egal.

2) Man muss sich nicht anmelden. Nach ein paar Wochen ist man auch so im Index. Und da eine Webseite sowieso Monate braucht, um gut zu ranken, kommt es auf die Woche, die man früher im Index ist, auch nicht an.

3) Allerdings nützt es nichts nur im Index zu sein, man muss natürlich auch ein bisschen Linkbuilding betreiben.

4) Das Google die Anmeldung von Webseiten negativ auslegt ist absoluter Unsinn. Dann würde ich jetzt nämlich meine Konkurrenz anmelden...
 
F

FoXMorayn

Guest
es hieß eine ganze zeit, das mehrfache eintragen bei google führe zu einer abwertung. das ganze ist schon einige jahre her. davor waren dienste, die eine webseite in X sumas anmelden ganz groß....
mittlerweile ist es nicht mehr gängig sich bei suchmaschinen zu melden.

techniken um ungeliebte webseiten zu schädigen sind nicht unüblich. sowohl beim ranking, als auch in bezug auf die qualität der werbung/klicks.
 
D

DerMitSkill

Guest
Du sprichst von duplicate content (Doppelter Inhalt). Dieser kommt aber nicht durch das Anmelden der Seite und dem crawlen der Seite zu Stande, sondern wenn der selbe Inhalt über unterschiedliche URLs aufrufbar ist.

Beispiel:
http://www.example.org/inhalt.php
http://example.org/inhalt.php
http://example.org/inhalt/
http://example.org/inhalt.php?bla=nix

Alle vier Seiten mit gleichem Inhalt, erreichbar unter vier verschiedenen URLs: Duplicate content und nicht gut!
 

Bernhard

Neues Mitglied
3 Dezember 2008
664
7
0
techniken um ungeliebte webseiten zu schädigen sind nicht unüblich.

Verrat mal mehr: wie sehen diese Techniken aus?;-)

http://example.org/inhalt.php?bla=nix
Parameter werden nicht mehr so kritisch gesehen. Nur zu viele Paramter sollte die URL nicht enthalten (und keine Session-IDs). Aus Suma-Sicht sind allerdings sprechende URLs wie "http://test.com/digitalkameras/canon/canon-456.html" am Besten.

Da ging es eher um "Duplicated Content"...

Grüße
Bernhard
 

SEO

Neues Mitglied
10 Dezember 2009
8
0
0
Marburg
option-it.de
Man kann sich ruhig zu erkennen geben

Hallo,
bin grad neu in dieses Forum eingestiegen, weil ich immer meinen Senf dazugeben muss, wenn so viele Meinungen gepostet werden, die meiner widersprechen.
Ich habe eine SEO Firma und kann dazu nur sagen, dass Google sich mit Sicherheit die schwarzen Schafe merkt, die durch riesige Linknetzwerke oder ähnliche Techniken in der Grauzone auffallen. Es ist schon richtig, dass es im Bereich Suchmaschinenopitmierung mehr schwarze Schafe gibt als weiße, das Thema ist aber nicht per se schlecht, es gibt halt nur mehr Spreu und weniger Weizen beim Trennen.
Also möchte ich mich jetzt hier outen, mein Username ist Programm und wenn jetzt jemand Lust hat zu protestieren, sollte er erstmal nach "textservice agentur" oder "seo keyword beratung" googeln. Auf der Seite steht schon immer, dass wir eine Firma für SEO sind, also den oben genannten Meinungen zufolge, wäre da eigentlich kein Platz auf Seite 1 für uns.
Genau hierfür hat Google jetzt den Trustrank patentieren lassen, um die Schafherde der Domains in weiß, grau und schwarz zu unterteilen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Werbung: