Frage Webdesigner vs. externe Agentur

  • Jetzt anmelden. Es dauert nur 2 Minuten und ist kostenlos!
17 April 2008
211
0
16
#1
Hi,

ich bin bei uns in der Firma Designer und es kommt immer wieder die Frage auf brauchen wir einen fest abgestellten Webdesigner oder machen wir es über eine externe Agentur.
Bei uns geht es um das optimieren und immer mal integrieren von neuen Ideen / Feature auf unserer Firmenwebseite, Technische Umsetzung in HTML, CSS, JS und PHP, neu Konzeption (UI Design), SEO-Maßnahmen, Web-Analyse und etwaige andere kleine Projekte wie einen Blog Konzeptionieren und aufsetzten und auch Ansprechpartner für Probleme und Frage in Bezug auf das CMS.

Wie sind eure Erfahrungen damit, einen Webdesigner einstellen oder eine externe Agentur beauftragen, was sind da Pro's und Kontra's? Ein Webdesigner kostet um die brutto 40.000€ im Jahr, eine Agentur, ca. 1000€ / Tag.

LG & Danke
 

scbawik

Senior HTML'ler
14 Juli 2011
2.477
434
83
#2
Hi,

ich bin bei uns in der Firma Designer und es kommt immer wieder die Frage auf brauchen wir einen fest abgestellten Webdesigner oder machen wir es über eine externe Agentur.
Bei uns geht es um das optimieren und immer mal integrieren von neuen Ideen / Feature auf unserer Firmenwebseite, Technische Umsetzung in HTML, CSS, JS und PHP, neu Konzeption (UI Design), SEO-Maßnahmen, Web-Analyse und etwaige andere kleine Projekte wie einen Blog Konzeptionieren und aufsetzten und auch Ansprechpartner für Probleme und Frage in Bezug auf das CMS.

Wie sind eure Erfahrungen damit, einen Webdesigner einstellen oder eine externe Agentur beauftragen, was sind da Pro's und Kontra's? Ein Webdesigner kostet um die brutto 40.000€ im Jahr, eine Agentur, ca. 1000€ / Tag.

LG & Danke
Kommt sich darauf an was ihr vorhabt. Marketing oder Produktentwicklung?

Der Vorteil einer Agentur ist ganz klar dass für jeden Bereich entsprechende Profis gibt (Strategie, Grafik, Entwicklung, Texter) die ihre Stärken gebündelt auf ein Projekt ausrichten können. Qualitativ ist das einem festangestellten Einzelkämpfer natürlich weit überlegen.

Betriebsblindheit wird ebenso vermieden, da man sich einfach eine neue Agentur suchen kann und so neue kreative Ideen erhält.
Genauso kann einfach wieder zur alten Agentur gewechselt werden, sollte sich die neue als Niete erweisen. Mit Mitarbeitern kann man aber nicht so umgehen.

Ein Festangestellter ist wiederum viel flexibler, günstiger und ggf. vertrauter mit der Materie.
Er kann daher schneller Maßnahmen setzen als eine Agentur, die auch noch andere, ggf. wichtigere Kunden betreuen muss.
 
17 April 2008
211
0
16
#3
Kommt sich darauf an was ihr vorhabt. Marketing oder Produktentwicklung?

Der Vorteil einer Agentur ist ganz klar dass für jeden Bereich entsprechende Profis gibt (Strategie, Grafik, Entwicklung, Texter) die ihre Stärken gebündelt auf ein Projekt ausrichten können. Qualitativ ist das einem festangestellten Einzelkämpfer natürlich weit überlegen.

Betriebsblindheit wird ebenso vermieden, da man sich einfach eine neue Agentur suchen kann und so neue kreative Ideen erhält.
Genauso kann einfach wieder zur alten Agentur gewechselt werden, sollte sich die neue als Niete erweisen. Mit Mitarbeitern kann man aber nicht so umgehen.

Ein Festangestellter ist wiederum viel flexibler, günstiger und ggf. vertrauter mit der Materie.
Er kann daher schneller Maßnahmen setzen als eine Agentur, die auch noch andere, ggf. wichtigere Kunden betreuen muss.
Im Marketing.

Was die Kreativität einer Agentur angeht, war auch mein erster Gedanke, allerdings gab es bisher immer recht normale Vorschläge von den einzelnen Agenturen, man hatte halt das Gefühl, dass könnte auch ein gutes Wordpress Theme sein. Bisher gab es selten Designs, wo wir gesagt haben...WOW.
Und man braucht oft jmdn der die Agentur brieft und Ergebnisse Testet und überprüft.

Eine andere Frage wäre ja auch, sind 40.000€ brutto im Jahr realistisch, für einen Webdesigner der Designt, umsetzt, Berät und und und in Thüringen?