1. Jetzt anmelden. Es dauert nur 2 Minuten und ist kostenlos!
    Information ausblenden

Unwesentlicher Fehler?

Dieses Thema im Forum "Server - Apache & Co." wurde erstellt von romacasa, 11 Mai 2017.

  1. romacasa

    romacasa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2017
    Beiträge:
    7
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo, ich bin eingentlich schon etwas bewandert in HTML und PHP. Nun habe ich die Webseite meines Arbeitgebers erneuert (nach etwa 5 Jahren). Dadurch habe ich die Seitenname auch geändert (z.B. vorher: zimmer.php jetzt hotelzursonne-zi.php). Bei Goggle finde ich die Hauptseite ohnehin... aber die angegebenen links zeigen natürlich auf die falsche Datei, also zimmer.php. Da die Seite erst 3 Tage online ist: Soll ich die Seitennamen wieder auf alte Form ändern oder ist dies nicht so tragisch?

    Danke für die Antwort

    mfg Romacasa
     
    Werbung:

    Jetzt registrieren, damit diese Werbung verschwindet
  2. scbawik

    scbawik Senior HTML'ler

    Registriert seit:
    14 Juli 2011
    Beiträge:
    2.232
    Punkte für Erfolge:
    83
    Bestenfalls richtest du für jede alte Seite einen 301 Redirect (Google...) auf die neue Seite ein. Für dich heißt das wahrscheinlich alle alten Seiten als PHP Datei nochmal anlegen und darin den Redirect ausführen. Gibt natürlich noch andere Möglichkeiten, aber das ist wahrscheinlich für dich das einfachste.
     
  3. Spicelab

    Spicelab Mod | ZENmechanic Team Moderator

    Registriert seit:
    27 November 2015
    Beiträge:
    1.669
    Punkte für Erfolge:
    83
    Da dir hier niemand sagen kann, wieviel Tage, Wochen (evtl. Monate?) es braucht, bis die alten/neuen URLs im Index verschwinden/erscheinen, und ihr direkter glatter Austausch seitens Google vermutlich so ohne weiteres auch nicht stattfinden dürfte, wird's für alle Beteiligten tragisch, wenn aufgrund dessen im (weiter)laufenden Hotelbetrieb die Online-Reservierungen/-Buchungen zurückgehen, ursächlich, weil Besucher als potenzielle Feriengäste über Google auf "Error 404: Not Found"-Seiten landen, anstatt sie mit einem ordentlichen (temporären) Redirect mittels PHP, oder Server-Konfiguration, oder .htaccess-Datei, ... in Empfang zu nehmen, und zu ihren Zimmern zu geleiten :cool:
    Wenn die Seite auf einem Apache-Server liegt, ist das mod_rewrite-Modul beim Einrichten der Umleitungen in der .htaccess-Datei behilflich.

    Zum Schluß gibt's aber noch immer die Nothammer-Lösung für tote Links im Google-Index: https://www.google.com/webmasters/tools/home?hl=de -> Dashboard -> Google-Index -> URLs entfernen :D

    PS: Alle neu gehörten Fachbegriffe bitte googeln - danke! :)
     
  4. scbawik

    scbawik Senior HTML'ler

    Registriert seit:
    14 Juli 2011
    Beiträge:
    2.232
    Punkte für Erfolge:
    83
    Wieso denn ein temporärer Redirect? Die Resource wurde permanent verschoben, daher sollte auch ein permanenter Redirect gesetzt werden.
     
  5. Spicelab

    Spicelab Mod | ZENmechanic Team Moderator

    Registriert seit:
    27 November 2015
    Beiträge:
    1.669
    Punkte für Erfolge:
    83
    Vielleicht will man ja wieder zu den ehemaligen Dateinamen zurückkehren.
     
  6. romacasa

    romacasa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2017
    Beiträge:
    7
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke euch für die ausführlichen Antworten. Ich google dann mal.....:) in der Datenautobahn....:cool:
    mfg Romacasa
     
  7. scbawik

    scbawik Senior HTML'ler

    Registriert seit:
    14 Juli 2011
    Beiträge:
    2.232
    Punkte für Erfolge:
    83
    Dann wäre ein permanenter Redirect zurück die richtige Lösung.
    Bei einem 301 wird Google (und auch dem Browser) signalisiert dass der selbe Inhalt der Seite unter neuer URL verfügbar ist. Dadurch "erbt" die neue Resource fast vollständig das Ranking der alten Resource.
     
  8. Spicelab

    Spicelab Mod | ZENmechanic Team Moderator

    Registriert seit:
    27 November 2015
    Beiträge:
    1.669
    Punkte für Erfolge:
    83
    Das brauchst du mir nicht erklären...

    Ich habe lediglich die zwei Möglichkeiten des Redirects genannt, weil wir nicht wissen, wofür man sich letztlich entscheiden wird. Es bei den neuen Dateinamen belassen, oder zu den Ex-Dateinamen zurückkehren.
     
  9. scbawik

    scbawik Senior HTML'ler

    Registriert seit:
    14 Juli 2011
    Beiträge:
    2.232
    Punkte für Erfolge:
    83
    Auch dann wäre wieder ein 301 richtig.. Aber ich lass dich jetzt :D
     
  10. romacasa

    romacasa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2017
    Beiträge:
    7
    Punkte für Erfolge:
    1
    OK Danke. Ich habe nun eine Umleitung eingerichtet - in dieser Form:
    Code (text):
    1. RewriteCond %{REQUEST_URI} ^\/zimmer\.php$
    2. RewriteRule .* http://www.hotelgasthof-zur-sonne.de/hotelzursonne-zi.php [R=301,L]
    Dauert es lange, bis dies aktiv ist? Denn bis jetzt lande ich immer noch auf 404.

    Was mich murkst - aus Fehler lernt man ja schon , aber ...... -im Zuge der Umstellung auf HTTPS müsste ich dann wieder eine solche Umleitung machen - richtig?
     
  11. scbawik

    scbawik Senior HTML'ler

    Registriert seit:
    14 Juli 2011
    Beiträge:
    2.232
    Punkte für Erfolge:
    83
    Code (text):
    1. RewriteEngine On
    2.  
    3. # SSL erzwingen
    4. RewriteCond %{HTTPS} !=on
    5. RewriteCond %{ENV:HTTPS} !=on
    6. RewriteRule .* https://%{SERVER_NAME}%{REQUEST_URI} [R=301,L]
    7.  
    8. # Umleiten
    9. Redirect 301 /zimmer.php https://www.hotelgasthof-zur-sonne.de/hotelzursonne-zi.php
    Sollte eigentlich funktionieren.
     
  12. Spicelab

    Spicelab Mod | ZENmechanic Team Moderator

    Registriert seit:
    27 November 2015
    Beiträge:
    1.669
    Punkte für Erfolge:
    83
    Trifft für mein Verständnis zu, wenn die ehemaligen Dateinamen zeitnah reaktiviert werden, die letztenendens schließlich einen Teil der Adresse (UniformResourceLocator) ausmachen/definieren.

    Vielleicht steh' ich ja heute auch auf der langen Leitung, ohne es zu merken :oops:

    Deshalb: in welchem Fallbeispiel würdest du den temporären 302-Redirect anwenden?
     
  13. scbawik

    scbawik Senior HTML'ler

    Registriert seit:
    14 Juli 2011
    Beiträge:
    2.232
    Punkte für Erfolge:
    83
    Sorry für die späte Antwort - habe mir vorgenommen "Arbeit" und Freizeit strikt zu trennen.
    Google verwendet einen 302 Redirect für die automatische Umleitung zu einer lokalisierten Version.
    Code (text):
    1. $ curl -I www.google.com
    2.  
    3. HTTP/1.1 302 Found
    4. Cache-Control: private
    5. Content-Type: text/html; charset=UTF-8
    6. Referrer-Policy: no-referrer
    7. Location: http://www.google.at/?gfe_rd=cr&ei=tmEZWd_wFaHb8AfN3KfYBg
    8. Content-Length: 258
    9. Date: Mon, 15 May 2017 08:07:18 GMT
    Die Adresse google.com ist gültig und soll bzw. kann auch weiterhin als "Entry-Point" angesteuert werden.
    Gleich würde ich es bspw. bei einem Redirect von einem Warenkorb zu einem Zahlungsgateway handhaben. Also sozusagen bei user-spezifischen Redirects.
    Wann aber nun 302, 303 oder 307 richtig wäre, muss ich zugeben, bin ich mir selbst nicht wirklich sicher :)
    Ich verwende jedenfalls meistens 302. Amazon und Google für die Lokalisierung zumindest ebenso.

    Im Allgemeinen sehe ich einen 301 als generellen Redirect - jede Anfrage, egal von wem, erhält die gleiche Antwort.
    Im Falle von 302 kann jede Anfrage jedoch eine andere Antwort erhalten.