• Jetzt anmelden. Es dauert nur 2 Minuten und ist kostenlos!

JFI: Barrierefreiheit - Gesetz

Loon3y

Neues Mitglied
JFI:
EU-Kommissarin fordert EU-weites Gesetz für barrierefreie Websites
Tom Espiner, Jan Kaden

Die aktuellen Vorschriften sind nach Ansicht von Viviane Reding zu unterschiedlich. Ein "European Disability Act" soll eine Vereinheitlichung bringen. Als Vorbild schlägt sie die Richtlinien des W3C-Konsortiums vor.

Die für Kommunikation zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding will ein europaweit einheitliches Gesetz für barrierefreie Websites. In einer Rede sprach sie von einem gemeinsamen "European Disability Act", der unterschiedliche Regelungen der EU-Mitgliedsstaaten verhindern soll.

"Jeder Mitgliedsstaat beschreitet beim barrierefreien Web seinen eigenen Weg", sagte Reding. "Wir müssen bedenken, dass das für die Unternehmen sehr teuer werden kann, weil sie sich an viele unterschiedliche nationale Normen anpassen müssen. Außerdem können sich die Anwender so nicht auf einen einheitlichen Qualitätsstandard bei den Webdiensten verlassen."

Nach Ansicht von Reding sollten die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) des World Wide Web Consortium (W3C) für Websites in ganz Europa übernommen werden.

In Deutschland regeln unter anderem das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) und die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV) den Aufbau von behindertenfreundlichen Websites. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat 2002 das BIK-Projekt ("barrierefrei informieren und kommunizieren") ins Leben gerufen. Auf der Website des Projekts gibt es einen Link zu einem Test für die Barrierefreiheit von Internetauftritten.


EU-Kommissarin fordert EU-weites Gesetz für barrierefreie Websites - Internet | News | ZDNet.de
 

Wash

Neues Mitglied
Du eröffnest ein Thread, kopierst ein Text rein und postest ein Link.

Und nun? Sollen wir darüber diskutieren? Einfach nur zur Kenntnis nehmen?
Oder ausdrucken und ein Papierflieger draus basteln?

Also ein bisschen darf man auch - als Threadstarter - schreiben.
(Was will ich von der Community? + Eigene Meinung)


Zum "Thema":
Also derzeit müssen ja glaube ich nur Webseiten von Behörden/öff.rechtliche Träger eine barrierefrei sein.
Aber ich denke nicht, dass dieses Gesetz jemals für den Privatmann gelten wird. Würde irgendwie ein Konflikt mit dem Grundgesetz geben. Freie Entfaltung etc. ;)
Bei gewerblichen Homepages könnte ich es mir wiederrum vorstellen.

Ps.
Hatten wir das Thema nicht schonmal? Oder verwechsel ich das Forum?
 

Loon3y

Neues Mitglied
Steht doch im Titel... "JFI" -> Just for Info..

Sätze wie "wer sich angesprochen fühlt soll..." halte ich für überflüssig. Wer etwas dazu sagen möchte sagt es auch (wie du).

Gruß
Loon3y
 

Wash

Neues Mitglied
Ich google doch nicht erst noch deine kryptologischen Zeichen. Gehe eigentlich davon aus, dass hier Begriffe verwendet werden, die dem Durchschnitt bekannt sind.

Es solls ja noch Leute geben, die arbeiten und sowas komisches wie Freunde, Hobbies, Familie etc. haben und sich nicht mit der virtuellen Sprache zu 100 Prozent vertraut machen können. :p

Außerdem wenn Wikipedia diese Abkürzung nicht kennt, ist das auch keine offizielle Abkürzung :p

Edit and PS:
Wenn dein "toller" Beitrag ;) nur zur Info dient, hättest du ihn ja auch in deinen Profil-Blog posten können, wenn eine Diskussion generell nicht anstrebt war.
 

Icy

Neues Mitglied
Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, ob und wie so etwas überhaupt umzusetzen ist. Soll denn ein Web-Neuling, der in seiner ersten Seite noch nicht barrierefrei ist, bestraft werden? Oder sollen das nur allgemeine Richtlinien sein, die dann ohnehin jedem egal sind?
Ich meine, ich finde es gut, wenn so barrierefrei entwickelt wird, wie es nur geht. Aber man sollte in unserer tollen EU auch nicht jeden Mist europaweit regeln.


Du eröffnest ein Thread, kopierst ein Text rein und postest ein Link.

Und nun? Sollen wir darüber diskutieren? Einfach nur zur Kenntnis nehmen?
Oder ausdrucken und ein Papierflieger draus basteln?

In Diskussionsforen ist eine Diskussion eine altbewährte Methode ;) Könnte man auch drauf kommen :p

MfG Icy
 

tarik02

Mitglied
Hmm, was nicht wie ich das finden soll ;)
Ich meine natürlich sterbt man an seine Seite so Barriere frei wie möglich zu gestalten, aber es gleich mit einem Gesetz zu regeln finde ich doch echt ziemlich heftig :|



T02


btw: Was machen denn eigentlich die Leute die z.B. keine Ahnung vom erstellen von Webseiten haben, und einen Generator benutzten?! Viele Generatoren die Barriere freie Webseiten erstellen kenne ich nicht... um genau zu seinen gar keinen....
 

Wash

Neues Mitglied
Diese Richtlinien gelten NUR für Behörden!
Private Leute können den Code so schlecht schreiben wie sie wollen.
 

Die Zahl

Neues Mitglied
Diese Richtlinien gelten NUR für Behörden!
Private Leute können den Code so schlecht schreiben wie sie wollen.
Ja... Das finde ich sehr "schade". Es sollte ein Gesetz geben, in dem man eine Art "HTML-Führerschein" braucht, um überhaupt eine Seite online stellen zu dürfen.
Es gibt ja mittlerweile für alles einen Führerschein. In meiner Firma ist grad der "IT-Führerschein" zum BOOM geworden

B2t: Das BGG ist unbedingt notwendig. Jeder sollte einen Web-Auftritt so gestellten, das Screenreader etc nicht zu kurz kommen und jeder uneingeschränkten Zugriff auf die darin enthaltenden Informationen erhällt.

Beispiel bei Videos: Nachrichten und andere wichtige Videos sollten mindestens eine Option für den Untertitel haben etc...

Mfg
 

xXxPeterPanxXx

Neues Mitglied
Ja... Das finde ich sehr "schade". Es sollte ein Gesetz geben, in dem man eine Art "HTML-Führerschein" braucht, um überhaupt eine Seite online stellen zu dürfen.
Es gibt ja mittlerweile für alles einen Führerschein. In meiner Firma ist grad der "IT-Führerschein" zum BOOM geworden

B2t: Das BGG ist unbedingt notwendig. Jeder sollte einen Web-Auftritt so gestellten, das Screenreader etc nicht zu kurz kommen und jeder uneingeschränkten Zugriff auf die darin enthaltenden Informationen erhällt.

Beispiel bei Videos: Nachrichten und andere wichtige Videos sollten mindestens eine Option für den Untertitel haben etc...

Mfg
Finde ich total falsch!

Man würde vielen die Chance nehmen eine Website zu erstellen. Außerdem gibt es viele Seiten, z.B 3D Browsergames, bei denen es nichts bringen würde. Die Leute die mit ihren Seiten Geld verdienen wollen werden schon merken das sich eine Barriere freie Website lohnt.

Es ist im Moment auch schwierig eine Barriere freie Website zu erstellen. Als erstes sollte es mit neuen Versionen von Css uns ermöglicht werden leicht eine solche Seite zu erstellen.

MfG xXxPeterPanxXx
 
Werbung:

Neueste Beiträge

Oben