CSS Image Replacement SEO freundlich

  • Jetzt anmelden. Es dauert nur 2 Minuten und ist kostenlos!

Marv

Mitglied
6 November 2010
411
9
18
Milkyway
Hallo,

ich möchte aus Performance-Gründen Icons als Sprite per Background-Image anzeigen. Unter anderem ein Telefon-Icon mit darauf folgender Nummer.
Ich möchte für Screen-Reader aber noch Text "Telefonnummer" hinterlegen.

Was ist denn die aktuelle Möglichkeit das SEO freundlich zu lösen?

EDIT: Wird man durch negativem Text-indent von Google abgestraft? Wird der Text lediglich ignoriert? Oder ist das bei einzelnen Wörtern, die nicht für die Seiten KeyWords relevant sind in Ordnung negative Texteinrückung zu verwenden?
 
Zuletzt bearbeitet:

djheke

Aktives Mitglied
8 Februar 2012
926
84
28
Vielleicht mit :before. Wenn es auch für ältere Browser gehen soll, dann ein zusätliches span.
 

Cheffchen

Senior HTML'ler
21 Oktober 2008
3.166
106
63
Berlin
code.klassentreffen-seelow-92.de
Hallo,

also Sprite is ja normal aber was hat das jetzt Screen-Reader zu tun?
Das element wo das Sprite machst da machst ja auch alt und title tag mit rein wie sich das gehört und damit sind Screen-Reader auch kein problem mehr.


Cheffchen
 

Marv

Mitglied
6 November 2010
411
9
18
Milkyway
Hallo,
also Sprite is ja normal aber was hat das jetzt Screen-Reader zu tun?
Das element wo das Sprite machst da machst ja auch alt und title tag mit rein wie sich das gehört und damit sind Screen-Reader auch kein problem mehr.
Cheffchen

Ich binde die Sprite.png ja als Background ein somit habe ich ja kein img-Element und somit fällt die Verwendung vom alt-Attribut ja weg.
Möchte aber in dem Element noch Text stehen haben, dass auch Leute die das Icon nicht sehen können (Bsp. Blinde mit Screenreader) das Wort "Telefonnummer" vorgelesen bekommen.

Wenn ich jetzt aber den text dafür mit text-indent: -99999px; einziehe, befürchte ich das Google das abwertet.

Gibt es keine Möglichkeit. 1.) Bilder per CSS background einzubinden und Trotzdem 2.) für den Normalverbraucher unsichtbaren Text zu vergeben, der 3.) von Screenreadern erfasst wird und 4.) Von Google nicht abgestraft wird?
 

Marv

Mitglied
6 November 2010
411
9
18
Milkyway
Ich glaube Cheffchen meinte das title-Attribut von Links, und so einen hast Du ja? Die werden von Screenreadern durchaus vorgelesen.
Habe auch schon gehört, dass das Title Attribut nicht immer von Screen-Reader wie gewünscht genutzt wird. Ich könnte mir jedoch durchaus vorstellen, dass:

- Moderne Screenreader dieses Problem größtenteils nicht mehr haben
- Google differenziert zwischen Spam und die Verwendung von verstecktem Text in Ausnahmefällen
 
Werbung: